Re­fe­ra­te. Net­wor­king. Fach­kom­pe­tenz.
SYMPOSIUM 2018

Im Fokus: Erfahrungsberichte über den Einsatz von Internet of Things (IoT) - Nutzen, Chancen und Herausforderungen mit smarten Prozessen

 

Frei­tag, 16. März 2018 von 08.00 bis 13.00 Uhr

Be­su­cher­raum Zu­schau­er­ter­ras­se B, Flug­ha­fen Zü­rich

Inhalt

In­no­va­ti­on und Ent­wick­lung sind Schlüs­sel­res­sour­cen im sich stark wan­deln­den Markt, wo­bei auch "In­ter­net of Things" (IoT) eine tra­gen­de Rol­le spielt. Sich die­sem dy­na­mi­schen Um­feld an­zu­pas­sen ist eine hohe Kunst und zwin­gend not­wen­dig für er­folg­rei­che Or­ga­ni­sa­tio­nen.

Das iPro­cess­Sym­po­si­um star­tet mit ver­tief­ten Ein­bli­cken in die grund­le­gen­de Ma­te­rie, in­dem Ni­co­las Wind­pas­sin­ger auf­zeigt, wie IoT in Zu­kunft die Spiel­re­geln im Ge­schäfts­um­feld be­ein­flusst und wie man sich als Un­ter­neh­men auf die­se Ver­än­de­run­gen vor­be­rei­ten kann. Wei­ter­füh­rend wer­den Ex­per­ten aus un­ter­schied­li­chen Bran­chen über ihre Er­fah­run­gen und Er­fol­ge mit "smar­ten" Pro­zes­sen be­rich­ten.

Die­ser An­lass bie­tet eine idea­le Platt­form, um Fra­gen in den fol­gen­den Kon­tex­ten zu be­ant­wor­ten:
«Wie kann man durch IoT neue Ge­schäfts­mo­del­le ent­wi­ckeln und in be­stehen­de Struk­tu­ren im­ple­men­tie­ren?»
«Wie schaf­fen wir es, die oft­mals ge­gen­wär­ti­ge Kom­ple­xi­tät mit in­tel­li­gen­ten Pro­zes­sen zu be­herr­schen?»

Die Ein­bet­tung von IoT in eine ef­fek­tiv ver­netz­te Pro­zess­land­schaft des Un­ter­neh­mens er­mög­licht Or­ga­ni­sa­tio­nen die Qua­li­tät ih­rer Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen so­wie die Pro­duk­ti­vi­tät ih­rer Her­stel­lung oder Ab­wick­lung zu er­hö­hen, in­dem die be­trieb­li­chen Pro­zes­se in­tel­li­gen­ter ver­netzt sind.

Wir bie­ten Ih­nen die Mög­lich­keit zum Wis­sens­trans­fer un­ter Gleich­ge­sinn­ten, da­mit Sie sich in Zu­kunft im dy­na­mi­schen Um­feld er­folg­reich be­haup­ten kön­nen. Zu­dem knüp­fen Sie span­nen­de Kon­tak­te und pro­fi­tie­ren von Er­fah­run­gen und Er­fol­gen aus ver­schie­de­nen Bran­chen. Die Re­fe­ra­te wer­den durch an­schlies­sen­de Dis­kus­si­ons­run­den, mo­de­riert von Dr. oec. Cle­men­te Mi­non­ne, CEO der iPro­cess AG, ab­ge­run­det.

Zielgruppe

Das iPro­cess­Sym­po­si­um rich­tet sich an Füh­rungs­kräf­te, Fach­ex­per­ten und Ver­ant­wort­li­che von Or­ga­ni­sa­tio­nen, die sich mit In­ter­net of Things, smar­ten Pro­zes­se und der Di­gi­ta­li­sie­rung von Busi­ness-Pro­zes­sen be­schäf­ti­gen.

Anmeldung

Teil­nah­me­ge­bühr: CHF 180.–.

Teil­nah­me­be­din­gung

Un­se­re Fach­ta­gung rich­tet sich an Per­so­nen aus dem End­kun­den-Um­feld (An­wen­der). Wir be­hal­ten uns vor, eine An­mel­dung zu­rück­zu­wei­sen, falls sie nicht der Ziel­grup­pe ent­spricht.

Programm



Referenten

Nicolas Windpassinger_2

Ni­co­las Wind­pas­sin­ger
Glo­bal Vice Pre­si­dent
EcoX­pert (Schnei­der Electric SE)

Mit mehr als 15 Jah­ren Er­fah­rung in der Com­pu­ter-Netz­wer­k­in­dus­trie ist Ni­co­las Wind­pas­sin­ger Glo­bal Vice Pre­si­dent bei EcoX­pert™ von Schnei­der Electric SE. Er hat ei­nen Ab­schluss in Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­nik von der fran­zö­si­schen In­ge­nieurs­schu­le INSA und ab­sol­vier­te au­ßer­dem In­for­ma­tik­kur­se am New Jer­sey In­sti­tu­te of Tech­no­lo­gy. Sein neu­es Buch „Di­gi­ti­ze or Die“ zeigt die zu­künf­ti­gen Ver­än­de­run­gen und das Po­ten­zi­al auf, wel­che das In­ter­net der Din­ge mit sich bringt und ver­an­schau­licht, wie Un­ter­neh­men sich er­folg­reich die­ser Her­aus­for­de­rung stel­len kön­nen. Da­bei er­öff­net die­ses Buch neue Mög­lich­kei­ten die ak­tu­el­le Markt­si­tua­ti­on dem Wan­del an­zu­pas­sen und da­durch die Wett­be­werbs­fä­hig­keit zu stär­ken.

Ralph Günthner_2

Ralf Günth­ner
Head of In­dus­tri­al IoT
Swiss­com (Schweiz) AG

Ralf Günth­ner ver­fügt über lang­jäh­ri­ge In­dus­trie-Ex­per­ti­se. Als Busi­ness Trans­for­ma­ti­on Ma­na­ger hat er zahl­rei­che glo­ba­le Pro­jek­te in mul­ti­na­tio­na­len Un­ter­neh­men ge­lei­tet. Der stu­dier­te Ma­schi­nen­bau­er kennt bei­de Wel­ten: Pro­duk­ti­ons- und Sup­ply Chain Ma­nage­ment in der fer­ti­gen­den In­dus­trie so­wie Un­ter­neh­mens- und IT-Be­ra­tung. Sei­ne In­dus­trie-Er­fah­rung reicht vom Ma­schi­nen- und An­la­gen­bau über Life Sci­en­ce, High Tech bis hin zur Me­di­zi­nal­tech­nik. Sein Pro­fil als Mas­ter in all­ge­mei­nem Ma­schi­nen­bau wird ab­ge­run­det mit ei­nem Stu­di­um für Coa­ching und Un­ter­neh­mens-Ent­wick­lung so­wie ein PMP Pro­jekt-Lei­ter-Zer­ti­fi­kat.

_HT14328

Jo­han­nes Pa­ef­gen
Head De­ve­lop­ment ON!Track/ Con­nec­ted Tools
Hil­ti Group

Jo­han­nes Pa­ef­gen ist In­ge­nieur und Be­triebs­wirt und ent­wi­ckelt seit 2009 in­no­va­ti­ve Lö­sun­gen für Un­ter­neh­men im Kon­text «In­ter­net der Din­ge». Bei Hil­ti ver­ant­wor­tet er den Ent­wick­lungs­be­reich IOT, zu dem das SaaS-An­ge­bot «ON!Track» so­wie die In­itia­ti­ve «Con­nec­ted Tools» ge­hö­ren. Nach ei­nem Mas­ter­ab­schluss in Re­ge­lungs­tech­nik an der ETH Zü­rich pro­mo­vier­te Jo­han­nes Pa­ef­gen bei El­gar Flei­sch an der HSG und am MIT in Bos­ton. Er ver­fügt über Pro­jekt­er­fah­rung in Em­bed­ded Soft­ware, Mo­bi­le und Web Ap­p­li­ca­ti­ons, Cor­po­ra­te IT, so­wie Ma­chine Learning in ver­schie­de­nen Bran­chen.

Fabian Ringwald_1

Fa­bi­an Ring­wald
Lei­ter IT-Pro­duk­te und Be­trieb
SBB Car­go AG

Lea­dership, Stra­te­gie und Da­ten - Fa­bi­an Ring­wald ist pas­sio­nier­ter Di­gi­ta­li­sie­rer mit kom­pro­miss­lo­sem Fo­kus auf die Wert­schöp­fung. Als In­for­ma­ti­ker mit MBA ist er heu­te als Lei­ter IT-Pro­duk­te und Be­trieb für die SBB Car­go AG im agi­len Um­feld tä­tig. In ei­ner frü­he­ren Po­si­ti­on hat er das Busi­ness Ap­p­li­ca­ti­on-Ma­nage­ment für En­er­gie­han­del & Ver­trieb der BKW ver­ant­wor­tet. Zu­vor durf­te er in ver­schie­de­nen Po­si­tio­nen bei ei­ner bri­ti­schen Un­ter­neh­mens­be­ra­tung, bei Sie­mens En­er­gie und bei Ra­vens­bur­ger Spie­le wir­ken. Fa­bi­an Ring­wald hat eine Af­fi­ni­tät zu Star­tups und In­tra­pre­neurship.

Thomas_Koch_600x800

Dr. Tho­mas Koch
Lei­ter Ar­chi­tek­tur-Ma­nage­ment IoT
Post CH AG

Dr. Tho­mas Koch lei­tet den Fo­kus­be­reich IoT bei der schwei­ze­ri­schen Post, ein agi­les, be­reichs­über­grei­fen­des Team zur Iden­ti­fi­ka­ti­on und Rea­li­sie­rung von IoT An­wen­dun­gen. In­ter­dis­zi­pli­nä­re Ko­ope­ra­ti­on ist ent­schei­dend für er­folg­rei­che IoT An­wen­dun­gen, da Tech­nik, Be­nut­zer­freund­lich­keit und Ge­schäfts­pro­zes­se gleich­wer­tig be­rück­sich­tigt wer­den müs­sen. Der stu­dier­te In­ge­nieur kann da­bei auf mehr als 20 Jah­re Er­fah­rung in ver­schie­de­nen Rol­len der IT zu­rück­grei­fen. Nach der Pro­mo­ti­on zum Dr. Ing. an der Fern­uni­ver­si­tät Ha­gen war er als Be­ra­ter für ver­teil­te IT-Sys­te­me tä­tig. Vor sei­nem Wech­sel zur schwei­ze­ri­schen Post lei­te­te er das Res­sort In­fra­struc­tu­re En­gi­nee­ring bei der Credit Su­is­se.

Wegbeschreibung

Das iPro­cess­Sym­po­si­um fin­det im Flug­ha­fen Zü­rich statt.  Der Be­su­cher­raum Zu­schau­er­ter­ras­se B be­fin­det sich über den Gates B/D. Der Weg ist ent­spre­chend be­schil­dert.

Hier geht es zum Plan

An­fahrt mit Bahn und Auto (Par­king 1, 2 und 3):

  • Rich­tung Check-in 2
  • Rich­tung Zu­schau­er­ter­ras­se B
  • Der Be­su­cher­raum be­fin­det sich rechts ne­ben der Ein­gangs­kas­se der Zu­schau­er­ter­ras­se B.
Top